Bibeltexte und Lieder

Der Gottesdienst lebt von den Texten der Bibel, der Musik, insbesondere von den Liedern, von den Gebeten und der Rede in Predigt und Andacht. Aber auch der Raum, die Bewegung, die Paramente, all das spielt ein Rolle, die für den Einzelnen ganz unterschiedlich gewichtig sein kann.

Die Ordnung der im Gottesdienst verlesenen Bibeltexte, sowie die sogenannten Lieder der Woche oder des Tages wurden neu bearbeitet. 

In aller Regel werden im Gottesdienst Psalmen gelesen, ein Text aus den Briefen des Neuen Testaments (Epistel) und ein Abschnitt aus den Evangelien. Dazu kommt noch ein Text aus dem Alten Testament, der in den herkömmliche Ordnungen vorgesehen, aber leider oft vernachlässigt wird.

Zu diesen Bibelabschnitten gesellen sich noch Texte für die Predigt.

In manchen Kirchen ist es üblich, dass die Gemeindeglieder ihre Bibel mitbringen um mit- oder nachzulesen. Auch gibt es Buchausgaben mit den Texten, die in den Kirchen zur Verfügung stehen. Dies ist eigentlich eine gute Sache, weil so auch die Kompetenz der Gemeinde unterstrichen wird, über die Ordnung des Gottesdienstes und Inhalt und Aussage der Predigt zu wachen. Letztendlich ist es ja die Gemeinde, die den Gottesdienst ins Werk setzt, nicht der Pfarrer und der Kirchenvorstand. Diese Verantwortlichkeit ist aber fast völlig in Vergessenheit geraten. Statt dessen redet man von Gottesdienstbesuchern und wird in den Gottesdiensten begrüßt und hindurchmoderiert, als wenn man an einer Fernsehveranstaltung teilnehmen würde.      

Ein Gottesdienst darf nie außer acht lassen, dass alle Akteure sind und dies soll sich in der Liturgie, in der Auswahl von Musik und Lied, in der Gestaltung des Ablauf und der Wahl der Sprache wiederspiegeln.

Dafür brauchen die, welche den Gottesdienst vorbereiten auch das kritische Echo.

Um die Bibeltexte für die Gottesdienste der Gemeinde an die Hand zu geben, verteilen wir diese in den Gottesdiensten. Man kann sie aber auch hier herunterladen:

1. Advent

Download
Lesungen zum 1. Advent
gd_001_1 advent_lesungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 79.3 KB